Klasse CustomLabel (Word VBA)

Die Klasse CustomLabel stellt ein benutzerdefiniertes Adressetikett dar.

Die wichtigste Prozeduren der Klasse CustomLabel sind Delete und CustomLabels.Add

Set

Um eine CustomLabel -Klassenvariable zu verwenden, muss sie zuerst instanziert werden, beispielsweise

Dim cll as CustomLabel
Set cll = Application.MailingLabel.CustomLabels(Index:=1)

Die folgenden Prozeduren können zum Festlegen der CustomLabel Klassenvariablen verwendet werden : CustomLabels.Add, CustomLabels.Item und MailingLabel.CustomLabels

For Each

Hier ist ein Beispiel für die Verarbeitung der CustomLabel -Elemente in einer Sammlung

Dim cll As CustomLabel
For Each cll In Application.MailingLabel.CustomLabels
	
Next cll

Themas

Die folgenden Prozeduren in dieser Klasse wurden zusammengefasst und auf eine separate Themenseite beschrieben

Number with its procedures NumberAcross und NumberDown

Methoden

Die Hauptmethoden der Klasse CustomLabel sind

Delete - Löscht das angegebene benutzerdefinierte Etikett.

Application.MailingLabel.CustomLabels(1).Delete

CustomLabels.Add - Fügt der CustomLabels-Auflistung ein benutzerdefiniertes Adressetikett hinzu.

Dim strName As String: strName =  
Dim cll As CustomLabel
Set cll = Application.MailingLabel.CustomLabels.Add(Name:=strName)

Eigenschaften

DotMatrix True, wenn der Druckertyp für das angegebene benutzerdefinierte Etikett ein Nadeldrucker ist.

Dim booDotMatrix As Boolean
booDotMatrix = Application.MailingLabel.CustomLabels(1).DotMatrix

Height Gibt die Höhe eines angegebenen benutzerdefinierten Adressetiketts in Punkt zurück oder legt sie fest.

Application.MailingLabel.CustomLabels(1).Height =

HorizontalPitch Gibt den horizontalen Abstand (in Punkt) zwischen der linken Kante eines benutzerdefinierten Adressetiketts und der linken Kante des nächsten Adressetiketts zurück oder legt ihn fest.

Application.MailingLabel.CustomLabels(1).HorizontalPitch =

Index Gibt einen Wert vom Typ Long zurück, der die Position eines Elements in einer Auflistung darstellt.

Dim lngIndex As Long
lngIndex = Application.MailingLabel.CustomLabels(1).Index

Name Gibt den Namen des angegebenen Objekts zurück oder legt ihn fest.

Application.MailingLabel.CustomLabels(1).Name =

PageSize Gibt die Seitengröße für das benutzerdefinierte Adressetikett zurück oder legt diese Seitengröße fest.

Application.MailingLabel.CustomLabels(1).PageSize = wdCustomLabelA4

Parent Gibt einen Wert vom Typ Object zurück, der das übergeordnete Objekt des angegebenen CustomLabel-Objekts darstellt.

Dim objParent As Object
Set objParent = Application.MailingLabel.CustomLabels(1).Parent

SideMargin Gibt die Breite des Seitenrandes (in Punkt) für das angegebene benutzerdefinierte Adressetikett zurück oder legt diese fest.

Application.MailingLabel.CustomLabels(1).SideMargin =

TopMargin Gibt den Abstand (in Punkt) zwischen der Seitenoberkante und der oberen Begrenzung des Textkörpers zurück oder legt diesen fest.

Application.MailingLabel.CustomLabels(1).TopMargin =

Valid True, wenn die verschiedenen Eigenschaften (z. B. Height, Width und NumberDown) für das angegebene benutzerdefinierte Etikett in ihrer Gesamtheit ein gültiges Adressetikett ergeben.

Dim booValid As Boolean
booValid = Application.MailingLabel.CustomLabels(1).Valid

VerticalPitch Gibt den vertikalen Abstand zwischen der Oberkante eines Adressetiketts und der Oberkante des nächsten Adressetiketts zurück oder legt diesen fest.

Application.MailingLabel.CustomLabels(1).VerticalPitch =

Width Gibt die Breite eines benutzerdefinierten Adressetiketts in Punkt zurück oder legt sie fest.

Application.MailingLabel.CustomLabels(1).Width =

CustomLabels.Count Gibt einen Wert vom Typ Long zurück, der die Anzahl der Elemente in der Auflistung darstellt.

Dim lngCount As Long
lngCount = Application.MailingLabel.CustomLabels.Count

CustomLabels.Parent Gibt einen Wert vom Typ Object zurück, der das übergeordnete Objekt des angegebenen CustomLabels-Objekts darstellt.

Dim objParent As Object
Set objParent = Application.MailingLabel.CustomLabels.Parent